0611/302080 vhf@hessenfischer.net

Ein Höhepunkt im Jahreskalender der VHF-Jugend sind die Zeltlager des Verbandes Hessischer Fischer e. V. (VHF). Das 2. Zeltlager in 2018 fand vom 31.08. bis 02.09 am Wißmarer-See bei Wettenberg statt. Viele Jugendliche wollten wieder dabei sein, um etwas zu lernen, viel Spaß zu haben, die Anglergemeinschaft zu erleben und um die Natur besser zu verstehen. Aus 4 Vereinen (SFV Loshausen, ASV Kleebachtal-Langgöns, ASV Groß- und Klein Karben und ASV Lahnau) erlebten 16 gleichgesinnte Jugendliche und 9 Betreuer drei Tage lang Natur pur – bei gutem Sommerwetter und kalten Nächten.
Am Freitag, nachdem die Jugendreferenten des Verbandes das Verbandszelt und die Teilnehmer ihre Zelte aufgebaut hatten, verpflegten die Betreuer des VHF Michael Wolfram (Referent Jugend), Michael Seiler (Referent Jugend, kommissarisch) und Jürgen Adler (Fachbeirat Jugend) die Jugendlichen und Betreuer mit Steaks, Bratwurst und Getränken, danach erkundete man die Angelstellen und begann mit einem freien Angeln bis in die Nacht, bei welchem sich Aale, Barsche und Weißfische überlisten ließen. Für die Hungrigen ging es um 23.30 Uhr nochmal ans „Mitternachtsbuffet“.
Am Samstag um 08.00 Uhr gab es Frühstück im „Kormoran“, der Gaststätte des Campingplatzes.
Im Anschluss ging es an den „allseits beliebten“ Fragebogen mit 48 Fragen rund ums gemeinsame Hobby Angeln. Danach war bis zum Mittagessen Zeit, die Angelkünste bei einem weiteren freien Angeln zu perfektionieren. Den Mittagstisch gab es wieder im „Kormoran“. Es wurde eine leckere Gulaschsuppe angeboten. Der Nachmittag stand allen Teilnehmern zur freien Verfügung. Manche angelten, manche badeten im See, andere wiederum genossen die freie Zeit und chillten“ einfach. Nach dem Abendessen, das „Kormoran-Team“ bereitete eine Spaghetti Bolognese zu, ging es wieder zum Gemeinschaftsfischen an den See. Um 23.30 Uhr wurde sich am Verbandszelt getroffen, um von den leider spärlichen Fängen zu berichten. Im Anschluss wurden noch einmal ein paar Bratwürstchen verspeist, gefachsimpelt und zum Schlafen in die Zelte gegangen.
Am Sonntag ging es um 09.00 Uhr zum Frühstück in den „Kormoran“. Ein Dank für die hervorragende Bewirtung und die tatkräftige Unterstützung wurde an Inhaber Mike Will (u.a. auch 1. Vors. des ASC Wißmar) ausgesprochen. Anschließend traf man sich zum Abschluss im Verbandszelt. Bei der mittlerweile traditionellen Tombola wurden Sachpreise im Wert von mehreren hundert Euro an die Jugendlichen ausgegeben. Vom Angelstuhl, über hochwertige Ruten und Rollen hinaus, bis hin zu Verbrauchsmaterialien, wechselten viele Sachen den Besitzer. Nach der Verabschiedung durch die VHF-Beteiligten wurde mit gemeinsamen Kräften das Verbandszeit abgebaut. Hierfür galt der Dank den teilnehmenden Jugendlichen, den Betreuern und den anwesenden Mitgliedern des ASC Wißmar. Nach einhelliger Meinung der Jugendlichen, Jugendbetreuer und VHF-Beteiligten war es eine rundum gelungene, wiederholungsbedürftige Veranstaltung.

Jürgen Adler
VHF-Fachbeirat-Jugend

Foto: J. Adler