In diesem Jahr fand am 10. September bereits zum 6. Mal der Tag der Jagd und Fischerei im Wildpark Knüll statt, einem nahezu idealen Standort, naturnah gelegen mit einer leistungsstarken Gastronomie und engagierten Mitarbeitern.
Neben Tieren anschauen konnten die Besucher sich über Jagd und Fischerei informieren. Zum ersten Mal bauten Fischer und Jäger ihre Stände direkt im Wildpark auf, eine gute Entscheidung, denn die Besucher ließen es sich nicht nehmen, an den Ständen eine Rast einzulegen und sich z. B. im Zelt des Verbandes Hessischer Fischer von Lothar und Marie-Luise Schneider in die Geheimnisse des Fliegenfischens einweihen zu lassen.


Bei Ingrid Scholz konnte frisch geräuchertes Fischfilet probiert werden, vorher wurde natürlich das Filetieren von ihr gezeigt und erklärt.


In einem Aquarium konnten invasive Krebsarten betrachtet werden. Es stellte sich heraus, dass für viele Besucher Krebs gleich Krebs ist und sie sich nicht darüber im Klaren waren, dass die invasiven Krebsarten wie,  Marmor, Kamper- und Signalkrebs eine Bedrohung für unseren heimischen Edelkrebs darstellen.


Die kleinen Besucher freuten sich über die Gelegenheit einen Gipsfisch zu bemalen oder einen Button mit einem selbstgemalten Bild zu gestalten.

Aber auch die Wildparkralley fand großen Anklang. Hier waren die Kinder im Park unterwegs, um an den verschiedenen Stationen Fragen zu Jagd und Fischerei zu beantworten. Ihre Teilnahme wurde mit einem Sofortpreis und der Teilnahme an der Abschlusstombola belohnt.

Im Ausgangsbereich bestand die Möglichkeit, veredelte Fisch –und Wildprodukte zu erwerben und mit nach Hause zu nehmen.

Der Termin für den 7. Tag der Jagd und Fischerei steht auch schon fest. Notieren Sie sich den 09. September 2018 und kommen Sie uns im Wildpark Knüll besuchen.

Martina Bechstedt

Fotos: M. Bechstedt