0611/302080 vhf@hessenfischer.net

Rückblick auf ein bewegtes Jahr

Zur traditionellen Herbstversammlung des FSV Fliedetal Neuhof konnte der 1. Vorsitzende Rüdiger Reuß zahlreiche Mitgliedrr und vor allem auch die Jugend im Verein begrüßen.

Der Schwerpunkt der Berichte des 1. Vorsitzenden, und des Naturschutz- und Gewässerwartes, Bernd Ackermann, waren Informationen an über den Rückgang der Fischbestände durch Schädigungen der Gewässer. Vor allem Trittschäden von Weidetieren, Fäkal- und Schadstoffeinträge (insb. Gülleeintrag) sowie erhöhte Sedimenteinträge durch Baumaßnahmen führten zu starken Ablagerungen in den Laichzonen der Fische. Dadurch wurde die Eigenreproduktion des heimischen Bestandes stark eingeschränkt. Bei den regelmäßigen Gewässeruntersuchungen  konnte auch festgestellt werden das Makrozoobenthos, aufgrund der schlechten Wasserbeschaffenheit abnahm. Dies wurde noch verstärkt durch den trockenen Sommer.  Häufige illegale Wasserentnahmen bei konstantem Niedrigwasser und zunehmender Fraßdruck durch fischfressende Vögel verschärften die Situation zusätzlich. Da gerade die für den Nachwuchs so wichtigen kleinen Nebengewässer auf diese Einflüsse sehr empfindlich reagieren.

Noch immer wartet der Verein auf das Gutachten, das wegen des großen Fischsterbens am 06.07.2015 in der Fliede. (FD-Zeitung vom 10.07.2015),von der Staatsanwaltschaft Fulda, in Auftrag gegeben wurde und von einem Fischerei- und Gewässerökologen bearbeitet wird.
Im Frühjahr 2019 wird eine fischereibiologische Untersuchung des geschädigten Teilstücks (ca.4,5 Km) durchgeführt.
Mit diesen Erkenntnissen werden dann weitere Maßnahmen festgelegt um den natürlichen den Biotopverhältnissen entsprechenden Fischbestand wiederherzustellen. Leider haben die negativen Erfahrungen auch wieder gezeigt, dass die vom Land Hessen geförderten Renaturierungen zwar der Weg in die richtige Richtung sind, aber es sollten doch erst Missstände wie in der Versammlung diskutiert und oben genannt von behördlicher Seite abgestellt werden.
Dies würde sechsstellige Förderbeträge im Vorfeld einsparen.

Ein besonderer positiver Tagungsordnungspunkt war die Ehrung zweier langjähriger Mitglieder. Willi Menz aus Flieden (li.) und Edgar Weiser aus Kalbach (re.) wurden für ihre 40-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel des Vereins geehrt. Der Vorsitzende Rüdiger Reuß (mi.) sprach den beiden seinen Dank für ihre Vereinsarbeit und jahrelange Treue aus. Ebenfalls wurde ihnen im Auftrag des Verbandes Hessischer Fischer die entsprechende Ehrung verliehen.

FSV Fliedetal/
Rüdiger Reuß