0611/302080 vhf@hessenfischer.net

Jugendzeltlager am Haarhäuser See bei Borken

Vom 18.05. – 20.05.2018 führte der Verband Hessischer Fischer e. V. das erste diesjährige Jugendzeltlager durch. Als gastgebender Verein konnte der Angelverein Borken e. V. gewonnen werden.
Der Aufbau des Verbandsjugendzeltes war in diesem Jahr nicht notwendig, da der Ausrichter das Vereinsheim zur Verfügung stellte, wo die Teilnehmer die Verpflegung zu sich nehmen konnten. Der stellvertretende Jugendreferent Michael Seiler wurde bei der Vorbereitung des Zeltlagers tatkräftig vom Jugendwart des Vereins und einigen Mitgliedern unterstützt. Ab 17.00 Uhr reisten die angemeldeten jugendlichen Teilnehmer mit ihren Jugendwarten aus den Vereinen an. Dieses waren: SFV Loshausen (3 Jugendliche), FC Neptun Ziegenhain (1 Jugendlicher), AV Borken (9 Jugendliche), Angelsportverein Homberg/Ohm (1 Jugendlicher) und Angelsportverein Kleebachtal-Langgöns (3 Jugendliche). Insgesamt waren 29 Personen zu Gast in Borken.
Nach dem Aufbau der Zelte auf zwei Halbinseln des Sees begrüßte VHF-Jugendreferent Michael Wolfram die Teilnehmer. Im Anschluss bereiteten der Fachbeirat der Verbandsjugend Jürgen Adler sowie die Jugendreferenten Michael Wolfram und Michael Seiler das Abendessen vor, damit die Petrijünger gestärkt ans Wasser zum Angeln gehen konnten. Einige Aale, Barsche und Weißfische konnten an diesem Abend aus dem See gelandet werden, bevor es ab 23.00 Uhr zum Mitternachts-Buffet ging.
Am nächsten Morgen fand nach einem weiteren Angeln und dem Frühstück ein aktiver Vortrag mit dem Thema „Gewässerkunde“ statt. Hierfür konnte der Gewässerreferent des Verbandes, Karl Schwebel, gewonnen werden. Danach wurde das fachliche Wissen der Jugendlichen mit einem Fragebogen abgefragt, welchen der VHF-Fachbeirat Axel Keller, erstellt hatte. Nach dem Mittagessen bis zum Abendessen hatten die Jugendlichen ausreichend Zeit, ihr Können beim Angeln unter Beweis zu stellen. Auch nach dem Abendessen wurde gefischt, jedoch hatten die Petrijünger beim Angeln wenig Glück, da die Fische wohl keinen rechten Appetit hatten. Nach dem Nachtmahl konnten alle Teilnehmer, müde nach einem langen Tag, aber zum großen Teil zufrieden mit dem Erlebten, zum Schlafen in Ihre Zelte gehen.
Am Sonntagmorgen, nach dem Frühstück, fand eine große Tombola statt. Unter anderem wechselten eine Karpfen-Combo (Rute, Rolle, Tasche), eine Karpfen-Liege, ein Karpfen-Stuhl, zwei Raubfisch-Sets die Besitzer. Insgesamt wurden Sachpreise im Wert von über 500€ an die Jugendlichen verliehen, so dass sich jeder Jugendliche über einen Preis freuen durfte.
Danach war die Veranstaltung beendet und die Zelte wurden abgebaut. Michael Wolfram bedankte sich recht herzlich für die gute Organisation und die freundliche Unterstützung durch die Verantwortlichen des AV Borken e.V.

Jürgen Adler
VHF-Fachbeirat Jugend


Kraft tanken für das nächste Angeln
Foto: J. Adler