Die Verbandsgeschichte hessischer Fischer
im Kontext mit der deutschen Fischereigeschichte von 1567 bis 2013
 
herausgegeben vom Landsfischereiverband Hessen e. V.
 
Zum Geleit zur 2. Auflage

Auch in den inneren Strukturen des Verbandes Hessischer Fischer gab es ab 2009 Veränderungen. In Nordhessen wurden anstelle der früheren Verbandsgewässergruppen Kreisgruppen gegründet und die Bildung von Hegegemeinschaften wurde eingeleitet. Auf der Ebene der Bundesverbände kam endlich die Verschmelzung zu einem deutschen Großverband zustande. Im März 2013 entstand aus VDSF und DAV der DAFV mit Sitz in Berlin.

Gert Wenderoth, im März 2013
Präsident
des Landesfischereiverbandes Hessen e.V.

 
Zum Geleit zur 1. Auflage

Es gibt nicht viel Literatur über die Fischerei in Hessen und ganz wenig über die fischereilichen Organisationen. Was wir wissen, ist verschiedenen Schriften über die Fischerei in Deutschland entnommen worden, oder stammt aus Aufzeichnungen und Erinnerungen von Regionalverbänden oder Fischerfreunden.
Es war die Zeit gekommen, die Geschichte der hessischen Fischereiorganisationen am Beispiel von Verbänden aufzuzeigen. In 2007 begann eine umwälzende Entwicklung in der Zusammenführung der Regionalverbände, hin zu einem Großverband. Jetzt war es notwendig, die zersplitterte Geschichte der vergangenen 400 Jahre aufzuarbeiten. Nur so kann vermittelt werden, welchen schweren Gang Fischer und Angler immer wieder gehen mussten. Oft suchten sie nach Gemeinsamkeiten, fanden sie aber nie wirklich. Der Durchbruch zu einem hessenweiten gemeinsamen Weg, so wie ihn viele Großverbände anderer Art uns seit vielen Jahrzehnten vormachen, kam 2007. Er begann mit der Fusion des Verbandes Hessischer Sportfischer mit dem Fischereiverband Kurhessen und endet schließlich in 2010 mit der Aufnahme des LV Hessen des VDSF. "Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört" war das den Einigungsprozess begleitende Wort, auf das alle solange gewartet hatten und das nun plötzlich Wahrheit wurde.
Der Landesfischereiverband Hessen e.V. ist glücklich darüber, dass nun alle Fischer vereint sind und dass er als Dachorganisation die landesweiten Interessen Aller gegenüber der Landespolitik und der Landesverwaltung vertreten kann.


Gert Wenderoth, im Juni 2009
Präsident
des Landesfischereiverbandes Hessen e.V.

 
Die Broschüre kann zu einem Preis von 1,00 Euro zzgl. Porto bei der Regionalgeschäftsstelle Nord des Verbandes Hessischer Fischer e. V., Tel. 0561/78 04 44 bezogen werden.