Veranstaltungen
 
 

17. Hallenturnier im Casting- und Turnierwurfsport

 
Sie trotzen Schnee und Eis
 

Am 24.Jan 2015 trafen sich 23 hochmotivierte Verbandsangler, um beim traditionellen Winter-Hallenturnier in Willingshausen/Merzhausen teilzunehmen. Was bleibt einem in dieser Jahreszeit auch übrig? Zum Angeln ist es draußen zu kalt, die Gewässer sind zugefroren oder für das Angeln gesperrt. Also auf in Richtung Alsfeld/Schwalmstadt und ein bisschen Casting- und Turnierwurfsport werfen, um dann am Anfang der Angelsaison elegant die Angelrute schwingen zu können.
Zu Beginn der Veranstaltung konnten wir erfreut feststellen, dass die Disziplin 1 - Fliege Ziel immer mehr Akzeptanz in unseren Breiten findet. Es griffen an diesem Tag 13 Teilnehmer zur Fliegenrute, um in den Wertungen mit Glück und Geschick noch einige Zusatzpunkte zu ergattern. Mit unseren Ergebnissen hätte man zwar kein Deutscher Meister werden können, aber mit ein bisschen mehr Training klappt das in der Zukunft sicher auch noch. Das "Fliegenzielwerfen" gewann Volker Krah vor Mike Träbing und Oliver Schmarowski .Bei den 11 Jugendlichen konnten sich Noah Weymann und Gabriela Rekling durchsetzen.
Nach einer kurzen Pause vervollständigten die Disziplinen 3 und 4 den morgendlichen Ablauf für den Castingsport. Geworfen wird einhändig mit einer kleinen Spinnrute und dem 7,5g Castinggewicht auf eine große Zielscheibe, das sog. Arenbergtuch und auf die gelben schrägstehenden Skishscheiben. Als Disziplingewinner traten hervor: Volker Krah, Mike Träbing, Jan-Luca Fischer, Lukas Sallmann und zweimal Gabriela Rekling. Folgende Castingsportler gewannen aufgrund ihrer in allen drei Disziplinen erzielten Punkten die Castingsportwertung: Volker Krah, Noah Weymann und Gabriela Rekling.

Nach der Mittagspause ging es ganz entspannt zur letzten Zielwurfdisziplin, dem Zielwurf im Turnierwurfsport der Binnenfischer. Hierbei geht es mit einer normalen Spinnrute auf 25 Meter Entfernung auf Punktejagd. Bei den Erwachsenen konnte sich Altmeister Volker Bernhardt mit 155 Punkten durchsetzen. Ein spannendes Stechen mit vier Personen um die Plätze zwei bis fünf läutete das Ende des Hallenturniers ein. Platz zwei ging an Florian Deiss, dritter wurde Michael Liedtke. Zwei Jungs konnten sogar besser werfen als die Herren: Bei jeweils 160 Punkten musste die Entscheidung auch im Stechen fallen, welches Jan-Luca Fischer vor seinem Bruder Marc Fischer für sich entschied. Bei den Mädchen siegte erwartungsgemäß Gabriela Rekling vor Katharina Heimbuch und Angelike Lieb.

Wenn man nun alle erzielten Punkte des Tages zusammenrechnet ergibt sich die letzte Wertung:

Gesamt-Hallenturniersieger des Jahres 2015 sind:

Herren:
Volker Krah vor MikeTräbing und Michael Liedtke

Jungen:
Marc Fischer (vorn re.) vor Jan Luca Fischer (mi) und Noah Weymann (li.). Ihnen blicken über die Schulter die VHF Referenten Casting und TWS Volker Krah (li.) und Oliver Schmarowski (re.

Mädchen :
Gabriela Rekling (mi.) vor Katharina Heimbuch (li.) und Angelike Lieb (re.)

Mannschaftssieger:
ASV Söhrewald mit Mike Träbing, Noah Weymann und Volker Krah (v. li. n. re.)

Fotos: O. Schmarowski

Vielen Dank an den ASV Libelle Willingshausen mit seinem 1.Vorsizenden Peter Schmidt, der zum 17. Male die Halle für uns organisierte und für unsere Verpflegung sorgte.

Oliver Schmarowski
Referent für Casting- und Turnierwurfsport im VHF