Veranstaltungen
 
 

2. DAFV-Meeresfischertage auf Fehmarn

 

Am letzten Septemberwochenende trafen sich 130 interessierte Meeresfischer aus 10 Landesverbänden zu einem gemeinsamen Fischen in Fehmarn. Auch vom VHF hatten sich 19 Angler angemeldet.
Der Veranstaltungsbeginn war am Donnerstag, den 24.09. ab 18:00 Uhr im Gasthof Meetz im Ort Bannesdorf auf Fehmarn. Hier wurden alle Einzelheiten der Veranstaltung sowie der zeitliche Ablauf der nächsten Tage besprochen und die Fragen der anwesenden Teilnehmer beantwortet. Außerdem wurden die Startkarten für jeden Teilnehmer verteilt, so dass jeder Angler wusste, auf welchem der 4 Schiffe sein Angelplatz war. Unsere hessischen Angler waren gleichmäßig auf die 4 Schiffe verteilt und jeder war mit seinem "Schiff" zufrieden.

Am Freitagmorgen war frühes Aufstehen angesagt. Ab 5:45 Uhr mussten die von jedem Landesverband vorbestellten Wattwürmer und Seeringelwürmer in Burgstaken abgeholt und bezahlt werden. Nach der Verteilung der Köder wurden um 6:30 Uhr die Angelkutter, Antares, Südwind, Kehrheim und Silverland von den Anglern eingenommen. Dank der Kutterbesatzungen war für viele Angler erst mal Frühstück mit frisch gebrühtem Kaffe und belegten Brötchen angesagt. Pünktlich um 7:00 Uhr verließen die vier Kutter den Hafen und fuhren gemeinsam etwa 1 Stunde zum Angelplatz für das Naturköderangeln. Bereits kurz nach der Abfahrt drängten sich die Angler in den Kajüten, da ein kurzer Regenschauer aus einer kleinen schwarzen Wolke die Fahrt etwas behinderte. Ein weiterer Grund war aber die Auslosung des jeweiligen Angelplatzes für den Tag auf dem Boot, damit jeder seine Ausrüstung an der richtigen Stelle platzieren und auch seine bis zu 4,50 m lange Angelrute nach seinen Vorstellungen zusammenbauen und mit Naturködermontagen bestücken konnte.
Jeder wartete fast ungeduldig auf das Erreichen des Angelplatzes und den Beginn des Angelns. Nach dem Hupsignal des Kapitäns wurde es hektisch und bereits nach kurzer Zeit waren die ersten Plattfische gefangen. Die Stimmung an Bord konnte eigentlich nicht besser sein. Das Angeln wurde nur für kurze Zeit unterbrochen, damit jeder einen Teller leckerer Suppe, gekocht vom Schiffspersonal, essen konnte.

Am frühen Nachmittag erfolgte die Rückfahrt zum Hafen. Während der Fahrt war genug Zeit für die Angler, die gefangenen Fische zu verarbeiten und für das Einfrieren vorzubereiten. Gegen 15.00 Uhr machten die Kutter im Hafen fest. Für den Rest des Tages gab es kein weiteres Programm und jeder Teilnehmer nutzte die Zeit individuell.

Am Samstag war Kunstköderangeln angesetzt. Auch da musste jeder früh aufstehen. Treffen auf den Kuttern war um 6:30 Uhr und die Ausfahrt zum Angelplatz erfolgte pünktlich um 7:00 Uhr. Auch an diesem Tag wurden die jeweiligen Angelplätze während der Fahrt ausgelost und von allen Teilnehmern eingenommen. Die Arbeit beim Zusammenbau der nur bis zu 3 m langen Ruten war schneller erledigt und auch die Montagen für Kunstköder benötigen weniger Zeit.
Nach dem ungeduldig erwarteten Hupsignal des Kapitäns wurden auch an diesem Tag kurz nach dem Angelstart die ersten Fische an Bord geholt. Nur beim Kunstköderangeln war die Fischart eine andere. Es wurden keine Plattfische gefangen, sondern Dorsche, Wittlinge und vereinzelt auch Köhler. Mit dem Einlaufen der Kutter in Bugstaaken fand dieser Angeltag am frühen Nachmittag sein Ende.

Nach einer Erholungspause trafen sich die Teilnehmer im Saal des Gasthofes Meetz zum festlichen Abschlussabend. Ab 19.00 Uhr lauschten alle Teilnehmer den Grußworten von den Veranstaltern des DAFV, sowie Honoratioren der Insel Fehmarn. Weiter erfolgte die Ehrung für die jeweils erfolgreichsten Angler des Naturköderangeln und des Kunstköderangelns. Im Anschluss an die Ehrungen konnte sich jeder am sehr guten und reichlichen Buffet, wo für jeden Geschmack etwas dabei war, bedienen. Der Abend endete mit einem weiteren gemütlichen Beisammensein aller Teilnehmer und konstruktiven Fachgesprächen über das Angeln.

Für die Mitglieder des VHF war es eine erfolgreiche Veranstaltung. Auf einigen Kuttern gehörten sie zu den erfolgreichsten Anglern an beiden Tagen. Den größten Dorsch der Meeresfischertage 2015 mit 86 cm holte VHF-Vizepräsident Olaf Klein an Bord.

Zur Info für 2016 sei noch angemerkt. Die 3. DAFV-Meeresfischertage finden vom 22.09. bis zum 25.09.2016 wieder auf der Insel Fehmarn statt.

Günter Dannowski
VHF-Referent Meeresfischen

 

Eingerahmt von zwei Mitstreitern strahlt VHF-Vizepräsident Olaf Klein in die Kamera und freut sich über das Erreichte  
Foto: Olaf Klein