Veranstaltungen
 
 

Deutsche Meisterschaften im Turnierwurfsport der Binnen- und Meeresfischer in Söhrewald

 
Je drei Goldmedaillen im Einzel und in den Mannschaftswertungen für Hessen
 

Zum zweiten Mal in Folge fanden die Deutschen Meisterschaften im Turnierwurfsport der Binnen-und Meeresfischer in Söhrewald-Wattenbach statt. Vom 05. - 07.06.2015 trafen sich 57 Teilnehmer/Innen aller Altersklassen auf dem Wattenbacher Sportplatz, um ihre Besten zu ermitteln.
Volker Krah und sein Team vom ASV Söhrewald waren für die Ausrichtung dieses großen Wettbewerbs bestens vorbereitet und konnten routiniert den Wünschen aller Teilnehmer gerecht werden.
Man möge sich erinnern, die Deutschen Meisterschaften im Turnierwurfsport der Meeresfischer begannen an dem ersten richtig heißen Tag des Jahres. Auf dem Sportplatz merkte man davon beim morgendlichen Zielwerfen auf 50 m Entfernung noch relativ wenig, aber mittags, nachdem der nächtliche Regen verdunstet war, heizte die Sonne von oben auf die Weitwurfwiese. Zeitweise seitlicher Gegenwind machte vielen Werfern das Weitwerfen mit der Brandungsrute ziemlich schwer, so dass im Vergleich zu normalen Weiten 10 bis 20 m fehlten.
Nichtdestotrotz setzten zwei erfahrene alte Hasen und eine Dame aus unseren Reihen in ihren Altersklassen ihre Duftmarken bei den Siegerehrungen.
Tatjana Meister (Meisterklasse, ab 19.Jahre) gewann die Bronzemedaille mit 3 Treffern und 84m.
Volker Bernhardt konnte sich in der Seniorenmeisterklasse S2 (bei den ganz "alten Säcken") über Silber freuen. Dafür reichten ihm beim Zielwerfen acht Treffer und ein 142 m Weitwurf.
Jung-Senior Oliver Schmarowski räumte in seinem S1 Debut (ab 50 Jahre) gleich den Titel ab. Als einziger in seiner Klasse mit 100% Treffer Quote und 144 m Weite landete er im spannenden Direktvergleich gegen den Vorjahressieger mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz eins.
Die Herren Mannschaften Meisterklasse und Senioren Mix wurden jeweils Vizemeister.

Der zweite Wettkampftag beim Turnierwurfsport der Binnenfischer, stand ganz im Zeichen unserer Jugend.
Deutscher Meister wurde Marc Fischer vor seinem Bruder Jan-Luca und Noah Weymann. Auch der vierte Platz wurde mit Lukas Sallmann von einem Hessen besetzt. Klar, dass die erste und zweite Jungenmannschaft Gold und Silber holten.
Bei den Mädchen gewann Gabriela Rekling den Titel vor Malina Sallmann. Beide freuten sich zusammen über den Mannschaftstitel.
Die Erwachsenen konnten nicht ganz so glänzen wie der Nachwuchs: Bronze ging an Volker Bernhardt, Silber an Tatjana Meister und "Vize-Olli" Schmarowski.
Auch an diesem Tag gewannen beide hessischen Herren Mannschaften Silbermedaillen.

Leider musste unser Verband an diesem Wochenende einige krankheitsbedingte Ausfälle hinnehmen, sonst wäre bestimmt die eine oder andere Einzelmedaille mehr bzw. erfolgreichere Mannschaftsplatzierungen möglich gewesen!
Aber im nächstes Jahr wird alles wieder besser…


Oliver Schmarowski
VHF-Referent für Casting und TWS

Die Meeresfischer Crew vom Freitag Die hessischen Teilnehmer
Er steht ganz oben auf dem Treppchen: Marc Fischer sicherte sich
den Sieg vor Jan-Luca Fischer und Noah Weymann
Platz 1 in der Klasse S1: Oliver Schmarowski - ganz aus dem Häuschen

Fotos: O. Schmarowski