Veranstaltungen
 
 

Hessentag in der Dornröschenstadt Hofgeismar

 
Publikumsmagnet Filetieren und Räuchern
 

Auch in diesem Jahr war die Sonderausstellung "Der Natur auf der Spur" sehr gut besucht und viele Besucher ließen den Stress auf der Hessentagsstraße hinter sich, um sich auf dem Gelände entlang der Esse zu erholen.

Der Verband Hessischer Fischer e.V. war mit Sack und Pack angereist und viele helfende Hände des ASV Hofgeismar wirkten beim Auf- und später auch Abbau mit.
Vier Aquarien mit Fischen, Muscheln und Krebsen zeigten den interessierten Besuchern während des Hessentages die heimische Artenvielfalt.Wer etwas über die Ausbildung zum Fischer wissen wollte, war bei uns richtig.
Aber auch Fragen, wie binde ich eine Fliege, wurden beantwortet und demonstriert. Ein jugendlicher Besucher fasste es so zusammen: "Erzählen kann mir der Mann viel, ich muss das sehen".Selbstgebundene Schmuckfliegen fanden reißenden Absatz und viele Kinder bemalten kunstvoll einen Gipsfisch, den sie dann mit nach Hause nehmen konnte. Auch der "Klum'sche" Bachlauf war beliebte Anlaufstelle für viele Besucher; hier wurden sie über die Fischnährtierchen informiert.

In diesem Jahr besuchten uns viele Schulklassen gemeinsam mit den Scouts von HessenForst. Auch in den Nachhaltigkeitsparcours für Kinder des Hess. Ministeriums war der VHF-Stand eingebunden. Kurz gesagt: Wir hatten gut zu tun und Langeweile war während der 10 Tage ein Fremdwort.

Ein Publikumsmagnet war an vier Tagen unsere Filetier- und Räucheraktion. Nonstop zeigten Ingrid Scholz und Winfried Klein die Kunst des Filetierens und Räucherns. Erstaunt sahen die Besucher, dass es gar nicht so schwer ist einen schmackhaften, richtig filetierten und geräucherten Fisch auf den Tisch zu bringen. Die Probehäppchen, die gereicht wurden, waren in nullkommanix aufgegessen.

Hier noch eine Anekdote am Rande: Im Hessentags-Programm war ein Fehler und die Aktion "Filetieren und Räuchern" wurde für den letzten Hessentags-Samstag angekündigt. Um die Schleckermäulchen nicht zu enttäuschen, bastelte sich Ingrid Scholz einen Tischräucherofen und demonstrierte so mit einer Plastikdose, einer Kuchenhaube und unserem Faltblatt zum Fisch des Jahres 2014 das Räuchern. Das Filetieren zeigte sie anhand einiger am Vortag geräucherter Filetstücke, die Probehäppchen waren somit auch gesichert. Sie hatte während ihrer Vorführung die Lacher auf ihrer Seite. Danke, Ingrid es war im wahrsten Sinne des Wortes köstlich.

Vielen Dank an dieser Stelle den ehrenamtlichen Helfern aus den Vereinen und dem VHF-Präsidium, ohne deren Hilfe der Hessentags-Auftritt des Verbandes nicht möglich gewesen wäre.

Martina Bechstedt

Eine interessierte Schulklasse wird bestens von Kurt und
Ingrid Scholz betreut
Ewald Klum an seinem beliebten Bachlauf
Ingrid Scholz und VHF-Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Winfried Klein in der Filetier- und Räucherhütte
- ein eingespieltes Team
So geht es auch. Ingrid Scholz improvisiert….

Fotos: mb