Jugend
 
 

Rutenbaukurs für Jugendleiter

 
Zu Gast bei Karl Bartsch in Pöttmes (Bayern)
 
Am Freitag, den 11.11.2016 um 09:00 Uhr ging die Reise los. Angemeldet hatten sich 3 Jugendleiter aus zwei Vereinen. Mit der Bildung von Fahrgemeinschaften kamen wir alle pünktlich beim Rutenbauer Bartsch in Pöttmes (Bayer) an.

Bei der ersten "Lagebesprechung" nannten die Teilnehmer ihre Wünsche für Design, Materialhersteller und die Kosten. Danach ging es in das wohl größte Materiallager eines Rutenbauers mit hochwertigen Produkten in Europa. Dort suchte sich jeder seine Blanks, Rollenhalter, Griffe, Ringe in allen möglichen Farben und von den verschiedensten Herstellern aus.

Danach fuhren wir in unsere Pension, dem Gasthaus "Zum Ochsnwirt".

Am Samstag um 08:00 Uhr startete der eigentliche Rutenbaukurs. Zu unserer großen Überraschung wurden wir zusätzlich vom amtierenden Deutschen Meister im Rutenbau Sebastian Kiebist unterwiesen.
Wir begannen mit der Montage von Griff und Rollenhalter, danach wurde der Spitzenring nach dem Overlap (der nicht sichtbaren Überlappung des gerollten Blanks) ausgerichtet und der Abstand der Ringe anhand einer Formel errechnet.
Im Anschluss fixierten wir die Ringe mit Kabelbinder, danach wurde gewickelt, gewickelt und nochmals gewickelt.
Nachdem dies erledigt war, ging es zur Qualitätskontrolle zum Deutschen Meister.
Nach kleineren Korrekturen und einer Zierwickelung konnte man erkennen, dass wir Ruten der Spitzenklasse gebaut hatten.
Der nächste Schritt war das Lackieren der Wickelungen. Die Ruten wurden in einer Vorrichtung rotierend lackiert und zum Trocknen des Lackes die ganze Nacht in der drehenden Vorrichtung belassen.

Am Sonntag holten wir nach dem Frühstück voller Erwartungen unser Ruten ab und bekamen spontan noch einen Lehrgang im Gießen von Gummiködern.
Als wir gegen 11:00 Uhr unser Heimreise antraten, trat das ein, was uns Karl Bartsch vorher versprochen hatte. Und zwar, dass noch kein Teilnehmer unzufrieden nach Hause gefahren ist.

Ich möchte hiermit Dank sagen an das tolle Team und die super Kameradschaft aller Beteiligten.

Ich wünsche allen ein erfolgreiches Jahr 2017.

Andre Schönheit
VHF-Fachbeirat Jugend

Auch das Gießen von Gummmiködern
hat geklappt - jetzt kann geangelt werden
Die gelungenen Ergebnisse liegen auf dem Tisch:
v. li. n. re sind zu sehen: Karl Bartsch, Steven Wiesner, Mario Aurich,
Sebastian Kiebist und Florian Badt                       Fotos: A. Schönheit