Aktuelles
 
 

16. Messe "Jagen - Reiten - Fischen - Offroad

 
Ein "Treffpunkt unter Freunden" für Jäger, Fischer und Reiter sowie alle Natur- und Outdoor-Freunde öffnet in Oberhessen wieder seine Tore: Die 16. überregionale Fachausstellung "Jagen - Reiten - Fischen - Offroad" lädt vom 10. bis 12. März 2017 (Freitag bis Sonntag) in die Hessenhalle Alsfeld (Vogelsbergkreis) ein. Der Einzugsbereich der Messe reicht weit über Hessen hinaus, selbst aus dem benachbarten Ausland kommen die Besucher, wie die Autokennzeichen in der Vergangenheit verraten haben.
Der Verband Hessischer Fischer e. V. wartet in Halle 3 am Infostand und auf der Showbühne in Halle 2 mit attraktiven Beiträgen und vielfältigen Informationen zur Verbandsarbeit auf.
Von Freitag bis Sonntag können Sie Martin Rau, unserem Fliegenbinder über die Schulter schauen und Toni Kaiser wartet mit von ihm selbst erprobten anglerischen Praxistipps auf.
Am Messesamstag und -Sonntag ist Winfried Klein für das Filetieren und Räuchern von Fisch zuständig. Am Kreativtisch können die jungen Besucher ihrer Fantasie freien Lauf lassen und z. B. einen Gipsfisch bunt bemalen und mit nach Hause nehmen. Weitere Mitmachaktionen runden das Angebot ab.
Lassen Sie sich unsere Verlosungen am Samstag- und Sonntagnachmittag nicht durch die Lappen gehen. Hierfür erhalten Sie am Eingang unsere "Verlosungskarte" ausgehändigt. Ausfüllen, in Halle 3 an unseren Stand in die Losbox einwerfen und zur Verlosungszeit anwesend sein.

Die Informations- und Verkaufsausstellung öffnet vom 10. bis 12. März 2017 jeweils von 9.30 Uhr bis 18 Uhr ihre Pforten. Die Hessenhalle Alsfeld liegt unmittelbar an der Abfahrt Alsfeld-West der A 5 Frankfurt - Kassel. Am Ausstellungsgelände stehen rund 3.000 kostenlose Parkplätze bereit.

mb

Immer umlagert: Toni Kaiser gibt Praxistipps, dahinter beantwortet
Hartmut Reuhl Fragen rund ums Gewässer          Foto: M. Bechstedt
Der Hechts - Fisch des Jahres 2016 - auf der Messe in Alsfeld
im März 2016                                                                Foto: M. Merz