DVD - Sind unsere Flüsse noch zu retten?
 
Im Auftrag der "European Anglers Alliance" (EAA) und der "European Fishing Tackle Trade Association" (EFTTA) hat der Filmer James G. Beaulieu den 30 Minuten-Film unter dem o.g. Titel gedreht.

Ein großer Teil des Films wurde hier bei uns an der Lahn gedreht und zeigt die Probleme im Zusammenhang mit den Wasserkraftanlagen, teils in unserer Strecke. Der Film stellt insgesamt einen großen Teil der mit der Stromgewinnung aus Wasserkraft verbundenen Probleme an unseren fließenden Gewässern dar. Winfried Klein (Referent für Öffentlichkeitsarbeit) war mit James Beaulieu und Dr. Stefan Spahn vom VDSF mehrere Tage unterwegs, um aussagekräftige Filmsequenzen zu drehen und mit den entsprechenden Kommentaren zu versehen. Überzeugend und eindrucksvoll wird die äußerst problematische Energieerzeugung aus Wasserkraft - Ökostrom" genannt - dem Zuschauer zu Gemüte geführt. Neben der Lahn wurde auch vor allem in Bayern gedreht, wo die fließenden Gewässer fast alle zu stehenden Gewässern verbaut und denaturiert worden sind. Hier erschließt sich den Fischern und allen Naturliebhabern Schlimmes und bisher Unvorstellbares! Auch wurde eine Reihe von Politikern in Deutschland und bei der EU zu diesem Thema interviewt.

Wer den Film mit den teils scheußlichen Aufnahmen und Kommentaren gesehen hat, wird seine bisherigen, unrealistischen Vorstellungen zur Ökostromgewinnung massiv revidieren müssen. Überaus klar wird deutlich, dass Strom aus Wasserkraft kein Ökostrom ist, sondern "blutroter Strom, vom Blut der Fische, die geradezu massenhaft und alltäglich in und im Umfeld dieser schrecklichen Anlagen zu Tode kommen. Darüber hinaus wird deutlich, wie unsere fließenden Gewässer dauerhaft zerstört und die an fließende Gewässer angepasste Arten systematisch verschwinden und ausgerottet werden.

Wer den Film besitzen möchte, kann ihn direkt beim DAFV in Offenbach beziehen. Er kostet als CD nur 13,50 Euro (inkl. Porto). Zu bestellen via Internet unter: http://www.dafvshop.de/

Winfried Klein